Beiträge

Alpenrosenblüte am Fellhorn bei Oberstdorf

Das Fellhorn ist einer der schönsten Blumenberge Deutschlands. Seine prächtig blühenden Alprosen sind eine besondere Augenweide.

Besonders reizvoll ist der Blumen- und Wanderlehrpfad mit spannenden Infos über Berge, Tiere, Pflanzen, Wasser und die Alpwirtschaft. Leichte, gut begehbare Höhenwege machen das Fellhorn als Wanderziel sehr beliebt, besonders auch bei Familien mit kleineren Kindern.

Bergfest zur Alpenrosenblüte

Die Alpenrosenblüte am Fellhorn bei Oberstdorf wird auch gefeiert. Wenn die ganze Pracht in Hochblüte steht, dann wird das Naturschauspiel als Bergfest zelebriert.

Am Sonntag, den 5. Juli 2015 spielt die Schöllanger Musikkapelle ab 11:30 am Fellhorn auf. Auch Trachtengruppen und Alphornbläser beteiligen sich am stimmungsvollen Rahmen für die Blütenbracht.

Alpenrosenblüte am Fellhorn

Hotel Bergruh Spezial-Angebot
Natürlich gibt es passend zur Alpenrosenblüte ein Bergruh Angebot

Fit & Aktiv  Bergbahnen inklusiv, fahren kostenlos Bergbahn fahren sooft wie du willst!

 

Skigebiete rund um das Hotel Bergruh

Bergbahn Inklusive Skipass Hotel Bergruh Oberstdorf Allgäu

Bergruh Gäste habens gut!

Wir sind mit unseren Bergbahnen gut liiert und bieten nicht nur klare Preisvorteile sondern auch bestes Service. Dein Bergbahnticket oder deinen Skipass bekommst du natürlich direkt bei uns im Hausohne nervige Wartezeit!

Skigebiete in der Bergruh Umgebung

Wenn die Vorfreude auf den Skiurlaub immer größer wird, ist so manch einer mit den Gedanken schon im Hotel, auf dem Berg oder im Lift, während er in Wirklichkeit noch im tristen Büro sitzt. Damit du in Zukunft noch genauer vom bevorstehenden Urlaub träumen kannst, haben wir die wichtigsten Wege – nämlich die zu den Skipisten – für dich vorab schon einmal zusammengefasst.

Tiefenbach, Nebelhorn, Fellhorn
Die kürzeste Strecke haben am Morgen die Skineulinge zu bestreiten. Sie können an einem kleinen Dorflift direkt bei uns in Tiefenbach die ersten Kurven ziehen. Doch auch die anderen Hänge sind von der Bergruh aus leicht zu erreichen. Zur Nebelhornbahn in Oberstdorf sind es beispielsweise nur 10 Autominuten. Die 2-Länderskiregion kann man in rund 15-20 Minutenüber die Talstation der Fellhornbahn erreichen.

Söllereck und Kleinwalsertal
Die die Söllereckbahn liegt am Weg ins Kleinwalsertal. 15 Minuten dauert hier die Anreise. Fährt man etwas weiter in das Kleinwalsertal hinein, gelangt man zur Kanzelwandbahn in der 2-Länderskiregion. Etwas weiter im Tal zweigt man auf die Strasse zum Ifen und vielen kleineren Dorfliften ab. Von der Bergruh benötigt man hierher etwa 30 Minuten. Ebenso zum Walmendingerhorn im hinteren Kleinwalsertal.

Hörnerbahn und Oberjoch
In 15 bis 20 Minuten ist man in Bolsterlang und Ofterschwang. Hier bieten die Allgäuer Hörnerbahnen alles für einen perfekten Skitag. Mit 30 bis 45 Autominuten etwas weiter entfernt, aber dafür nicht weniger schön, sind die Bergbahnen „Oberjoch-Unterjoch-Bad Hindelang“.

Transport und Parkplatz
Für diejenigen, die mit dem Auto zum Skivergnügen fahren möchten, gibt es kostenlose Parkscheine für Nebelhorn & Fellhorn. Natürlich kann auch ein regelmäßig verkehrender Skibus genutzt werden. Die Haltestelle in Tiefenbach liegt nur ca. 10 Minuten vom Hotel Bergruh entfernt.

edelwiser Testski und Skipass im Hotel
Wenn du dann endlich nicht mehr im Büro, sondern bei uns im Hotel sitzt, haben wir auch noch die richtigen Ski für dich  – denn die Bergruh ist die Homebase der Wiener Skimanufaktur edelwiser und hält ständig Testski bereit. Auch den Skipass bekommst du bei uns an der Rezeption, damit es ohne Umweg zur Liftkassa gleich auf die Piste gehen kann.

Winterpanorama mit Pistenkarte


Mit gedrückter Maus das Panorama bewegen, mit Doppelklick das Panorama öffnen

Wichtige Links zum Artikel

Das Nebelhorn glänzt beim ADAC-Pistencheck

 

Jetzt ist es amtlich: Die Nebelhorn-Talabfahrt in Oberstdorf ist eine der sichersten Pisten im Alpenraum. Festgestellt hat das der ADAC, der in Zusammenarbeit mit dem deutschen Skilehrerverband (DSLV) und der TU München die zehn bekanntesten Skiabfahrten Europas einem gründlichen Pistencheck unterzogen hat.

Die Prüfer, Ausbilder des DSLV, achteten bei ihren Testabfahrten vor allem auf gute Informations- und Markierungsschilder, ausreichende Sicherung durch Sperrzäune, Pistenführung und Polsterung, eine gewissenhafte und gründliche Pistenpräparierung und die Möglichkeit der einwandfreien und schnellen Rettung im Notfall. Sie haben die Pisten mehrfach, an verschiedenen Tagen und unabhängig voneinander befahren.

Die untersuchte Nebelhorn-Strecke misst sieben Kilometer und ist damit Deutschlands längste Talabfahrt. Im ADAC-Test konnte sie in allen Breichen sehr hohe Werte  erzielen. Vor allem auf die perfekte Präparierung dürfen die Oberstdorfer stolz sein: Die Tester hatten hier absolut nichts auszusetzen und vergaben 100%. Die Piste ist nicht nur die längste, sondern auch die abwechslungsreichste im ADAC-Check. Im oberen Teil gibt es viele breite Etappen, ab der Hälfte, an der Seealpe, kommen engere Teilabschnitte im Wald hinzu. Dank künstlicher Beschneiung sind auch bewaldeten Bereiche das ganze Jahr zu befahren. Die ausgeklügelte Pistensicherung verhindert wirksam, dass Skifahrer und Snowboarder in unliebsamen Kontakt mit Baum oder Abgrund kommen. Die Prüfer loben außerdem die übersichtliche Warnbeschilderung und die gut sichtbaren Aushänge der aktuellen Lawinenberichte.

In den Testkategorien spiegeln sich die sichtbaren und wirksamen Maßnahmen der Liftbetreiber wider, den Wintersport so risikoarm wie möglich zu gestalten. „Das Ziel muss sein, allen Skifahrern und Snowboardern einen maximalen Sicherheitsstandard auf den Pisten zu geben“, so Wolfgang Pohl, Vorstand des deutschen Skilehrerverbands. Um das Umfallrisiko noch weiter zu verringern, sind dann die Wintersportler selbst gefragt: Ein jeder sollte seine persönlichen Grenzen kennen und achten – sich selbst und anderen zuliebe.

Bergbahn Inklusiv im Sommer 2009

„Das ist der Gipfel – grenzenlos Bergbahnfahren so oft Sie möchten – jetzt mit 7 Bergbahnen.“
Für die Wandersaison 2009 haben wir ein ganz besonderes Highlight für Sie im Angebot.
Da die Bergbahnen auch im Sommer für unsere Gäste sehr reizvoll sind, jedoch auch sehr kostenintensiv für die Urlaubskasse, sind die Bergbahntickets 2009 bereits in unseren Angeboten enthalten… Weiterlesen

Söllereck setzt auf mehr Schneesicherheit

Auf noch mehr Schneesicherheit am Söllereck setzen die Kur- und Verkehrsbetriebe Oberstdorf am Söllereck. In mehreren Bauabschnitten soll die bestehende Beschneiungsanlage auf die Skibobabfahrt, die Skipiste am Höllwies und die Skipiste Schrattenwang erweitert werden. Weiterlesen

Ifen Bergbahnen verkauft!

Kleinwalsertaler Bergbahn AG erwirbt die Ifen Bergbahn GmbH u. Co zu 100 Prozent

„Das Höchste“ besteht nun aus fünf Bergen

RIEZLERN/OBERSTDORF. „Das Höchste“ erhält Zuwachs. Denn das Quartett von Fellhorn, Kanzelwand, Nebelhorn und Walmendingerhorn wird um den Ifen im Kleinwalsertal erweitert. Die Kleinwalsertaler Bergbahn AG erwirbt die Ifen-Bergbahn zu 100 Prozent. Die Aktionäre des Unternehmens möchten damit die touristische Leistungskraft der Region weiter steigern… Weiterlesen