Laufschuhe anziehen und los!

Laufen ist ein effektiver Weg, den Energieumsatz und somit den Kalorienverbrauch dauerhaft zu erhöhen, das Herz-Kreislauf-System zu stärken, Stress abzubauen und Frischluft zu tanken. Sie können überall laufen, Sie brauchen als Ausrüstung nur ein Paar Laufschuhe. Das Beste ist: Wer regelmäßig läuft, der verbrennt allein durch die im Training gestärkten Muskeln mehr Kalorien, selbst wenn er nichts tut. Durch Laufen werden Sie zum Fettverbrenner.

Wie oft und wie lange laufen?

Ab dreimal Training pro Woche findet eine allmähliche Anpassung des Körpers statt. Ab 30 Minuten Ausdauersport kommen die gesundheitsfördernden Effekte des Laufens, Stärkung des Herz-Kreislauf-Systems, nennenswerter Kalorienumsatz und Kräftigung der Muskulatur zum Tragen. Planen Sie für Ihre Laufeinheiten am besten 40-60 Minuten ein, anfangs mit Gehpausen, um Ihre Gelenke an die neue Belastung zu gewöhnen.

Wieviel Fett verbrenne ich beim Laufen?

Sie verbrennen immer Fett, egal ob  Sie langsam oder zügig unterwegs sind. Je intensiver Sie trainieren, umso mehr Kalorien werden verbrannt. Der Fettanteil ist bei der höheren Belastung zwar im Verhältnis zu den insgesamt verbrannten Kalorien prozentual kleiner, es wird aber trotzdem insgesamt mehr Fett verbrannt als im niedrigpulsigen Bereich. Hier ein Beispiel (Musterkandidatin 38 Jahre, Körpergröße 170 cm, Gewicht 64 Kg):

Eine Stunde laufen mit 135 Pulsschlägen pro Minute verbrennt 220 Kcal an Fett und 200 Kcal an Fettfreier Körpermasse, insgesamt 420 Kcal Eine Stunde laufen mit 165 Pulsschlägen pro Minute verbrennt 250 Kcal an Fett und 450 Kcal an fettfreier Körpermasse, insgesamt 700 Kcal

Am besten an der Herzfrequenz orientiert trainieren, mal langsamer und mal zügig.

Professionelle Anleitung und Begleitung, Ihre individuell optimalen Trainingspulsbereiche, viel Motivation und Spaß beim gemeinsamen Training gibt es im Hotel Bergruh beim Personal Trainer!

Laufen ist ein effektiver Weg, den Energieumsatz und somit den Kalorienverbrauch dauerhaft zu erhöhen, das Herz-Kreislauf-System zu stärken, Stress abzubauen und Frischluft zu tanken. Sie können überall laufen, Sie brauchen als Ausrüstung nur ein Paar Laufschuhe. Das Beste ist: Wer regelmäßig läuft, der verbrennt allein durch die im Training gestärkten Muskeln mehr Kalorien, selbst wenn er nichts tut. Durch Laufen werden Sie zum Fettverbrenner.

Wie oft und wie lange laufen?

Ab dreimal Training pro Woche findet eine allmähliche Anpassung des Körpers statt. Ab 30 Minuten Ausdauersport kommen die gesundheitsfördernden Effekte des Laufens ? Stärkung des Herz-Kreislauf-Systems, nennenswerter Kalorienumsatz und Kräftigung der Muskulatur zum Tragen. Planen Sie für Ihre Laufeinheiten am besten 40-60 Minuten ein, anfangs mit Gehpausen, um Ihre Gelenke an die neue Belastung zu gewöhnen.

Wieviel Fett verbrenne ich beim Laufen?

Sie verbrennen immer Fett, egal ob Sie langsam oder zügig unterwegs sind. Je intensiver Sie trainieren, umso mehr Kalorien werden verbrannt. Der Fettanteil ist bei der höheren Belastung zwar im Verhältnis zu den insgesamt verbrannten Kalorien prozentual kleiner, es wird aber trotzdem insgesamt mehr Fett verbrannt als im niedrigpulsigen Bereich. Hier ein Beispiel (Musterkandidatin 38 Jahre, Körpergröße 170 cm, Gewicht 64 Kg):

Eine Stunde laufen mit 135 Pulsschlägen pro Minute verbrennt 220 Kcal an Fett und 200 Kcal an Fettfreier Körpermasse, insgesamt 420 Kcal Eine Stunde laufen mit 165 Pulsschlägen pro Minute verbrennt 250 Kcal an Fett und 450 Kcal an fettfreier Körpermasse, insgesamt 700 Kcal

Am besten an der Herzfrequenz orientiert trainieren, mal langsamer und mal zügig.

Professionelle Anleitung und Begleitung, Ihre individuell optimalen Trainingspulsbereiche, viel Motivation und Spaß beim gemeinsamen Training gibt es im Hotel Bergruh beim Personal Trainer!

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar