Das Nebelhorn glänzt beim ADAC-Pistencheck

 

Jetzt ist es amtlich: Die Nebelhorn-Talabfahrt in Oberstdorf ist eine der sichersten Pisten im Alpenraum. Festgestellt hat das der ADAC, der in Zusammenarbeit mit dem deutschen Skilehrerverband (DSLV) und der TU München die zehn bekanntesten Skiabfahrten Europas einem gründlichen Pistencheck unterzogen hat.

Die Prüfer, Ausbilder des DSLV, achteten bei ihren Testabfahrten vor allem auf gute Informations- und Markierungsschilder, ausreichende Sicherung durch Sperrzäune, Pistenführung und Polsterung, eine gewissenhafte und gründliche Pistenpräparierung und die Möglichkeit der einwandfreien und schnellen Rettung im Notfall. Sie haben die Pisten mehrfach, an verschiedenen Tagen und unabhängig voneinander befahren.

Die untersuchte Nebelhorn-Strecke misst sieben Kilometer und ist damit Deutschlands längste Talabfahrt. Im ADAC-Test konnte sie in allen Breichen sehr hohe Werte  erzielen. Vor allem auf die perfekte Präparierung dürfen die Oberstdorfer stolz sein: Die Tester hatten hier absolut nichts auszusetzen und vergaben 100%. Die Piste ist nicht nur die längste, sondern auch die abwechslungsreichste im ADAC-Check. Im oberen Teil gibt es viele breite Etappen, ab der Hälfte, an der Seealpe, kommen engere Teilabschnitte im Wald hinzu. Dank künstlicher Beschneiung sind auch bewaldeten Bereiche das ganze Jahr zu befahren. Die ausgeklügelte Pistensicherung verhindert wirksam, dass Skifahrer und Snowboarder in unliebsamen Kontakt mit Baum oder Abgrund kommen. Die Prüfer loben außerdem die übersichtliche Warnbeschilderung und die gut sichtbaren Aushänge der aktuellen Lawinenberichte.

In den Testkategorien spiegeln sich die sichtbaren und wirksamen Maßnahmen der Liftbetreiber wider, den Wintersport so risikoarm wie möglich zu gestalten. „Das Ziel muss sein, allen Skifahrern und Snowboardern einen maximalen Sicherheitsstandard auf den Pisten zu geben“, so Wolfgang Pohl, Vorstand des deutschen Skilehrerverbands. Um das Umfallrisiko noch weiter zu verringern, sind dann die Wintersportler selbst gefragt: Ein jeder sollte seine persönlichen Grenzen kennen und achten – sich selbst und anderen zuliebe.

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar